×

Smoothies mit Superfood: Der Praxisguide

Extrapower für deinen Smoothie

Mehr erfahren |

Top Superfoods

Tipps und Tricks

Rezeptideen

08/05/2018 | Thema: Superfood | Autor: Yannick von Team Smoothievielfalt

Smoothies mit Superfood: Der Praxisguide

Noch immer sind sie voll im Trend: Superfoods. Damit sind ganz spezielle Nahrungsmittel gemeint, die deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen besonders gut versorgen können. Ware Vitaminbomben also. Warum nicht auch den Smoothie mit etwas Superfood pimpen?

In diesem Praxisratgeber möchten wir dir zeigen, wie schnell und einfach das geht. Außerdem stellen wir dir die interessantesten Superfoods vor. Ein paar passende Rezeptideen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Denn: Smoothies und Superfood sind ein echtes Dreamteam.

Was macht ein Nahrungsmittel eigentlich zum Superfood?

Wahrscheinlich kennst du dutzende Sorten an Gemüse, Obst, Kräutern und Nüssen, doch nur die wenigsten davon schaffen es in die Liga der Superfoods. Denn dafür braucht es schon ganz besondere Eigenschaften.

Doch das macht diese Lebensmittel keinesfalls schlecht: Denn über ausreichende Mengen an Obst und Gemüse freut sich unser Körper immer. Schließlich stecken auch in Apfel, Birne, Paprika und Co. wichtige Nährstoffe, Vitamine und Mineralien die für eine optimale Funktion unseres Stoffwechsels wichtig sind.

Der Schlüssel liegt in der Konzentration

Auch ohne Superfood bleibst du also gesund und leistungsfähig. Trotzdem können dir Superfoods dabei helfen, deinem Körper einen zusätzlichen Kick an Nährstoffen zu geben. Der Schlüssel zum Superfood liegt nämlich in der Konzentration dieser Nährstoffe. Diese ist bei einem Superfood besonders hoch im vergleich zu anderen Nahrungsmitteln. Ein einzigartiges Merkmal also.

Dazu ein Beispiel: Orangen sind typische Vitamin C Lieferanten. Pro 100 g enthalten sie etwa 50 mg Vitamin C. Eine wahre Vitamin C-Bombe ist dagegen jedoch die südamerikanische Acerola-Kirsche. Pro 100 g enthält sie unglaubliche 1.700 mg an Vitamin C und damit fast 35 mal so viel wie die gleiche Menge an Orangen. Diese Eigenschaft macht die Acerola-Kirsche zu einem Superfood.

Das kann dir zum Beispiel helfen, wenn es dir schwer fällt deinen Tagesbedarf an Vitamin C über die normale Nahrungsaufnahme zu decken. Statt auf künstliche und häufig auch teure Nahrungsergänzungsmittel in Tablettenform zu setzen, bietet das Superfood Acerola dir einen ganz natürlichen Bonus an Vitamin C.

Diese Top Superfoods solltest du kennen

Leider gehören Superfoods nicht gerade zu den in Deutschland heimischen Nahrungsmitteln. Viele sind eher in tropischen Regionen zu finden und waren daher bei uns auch lange vollkommen unbekannt. Da das Thema Superfoods aber in den letzten Jahren mehr und mehr an Bedeutung gewonnen hat, finden sich nun auch in deutschen Supermärkten immer mehr dieser exotischen Zutaten.

Auch auf dem Markt findest du Superfoods



Doch auch regional, vielleicht sogar direkt vor deiner Haustür, gibt es echte Superfoods in Hülle und Fülle. Die sind auch garnicht neu und mit Sicherheit kennst du sie bereits. Trotzdem wusste Langezeit kaum jemand über ihre besonderen Fähigkeiten. Welche das sind verrät dir die folgende Superfood-Liste mit den besten heimischen und exotischen Power-Nahrungsmitteln im Überblick:

Die Exoten unter den Superfoods

  • Goji-Beere: Die leuchtend rote Goji-Beere ist in Asien bereits seit tausenden von Jahren bekannt und beliebt. Dort wird sie auch hauptsächlich angebaut. Bei uns kennt man sie erst seit ein paar Jahren. Sie enthält mehr Vitamin-B als jede andere Frucht und ist damit gut für Augen, Herz und Immunsystem. Erhältlich ist sie getrocknet, als Pulver oder auch Saft.

  • Aronia-Beere: Besonders reich an Antioxidanzien ist die säuerlich schmeckende schwarze Aronia-Beere. Zudem enthält sie nicht nur zahlreiche Vitamine, sonder soll auch cholesteriensenkend sein. Ihren Ursprung hat die Aronia in Nordamerika. Dort wird sie schon seit dem 17. Jahrhundert kultiviert. Die Beere ist getrocknet, als Pulver, Saft oder auch Sirup zu haben.

  • Matcha: Dieses Superfood ist keine Pflanze, sondern eine ganz besondere Sorte fein gemahlener Grüner Tee. Die dafür verwendeten Teesträucher werden vor der Ernte speziell behandelt. Dadurch reichern sich Carotine, Catchine und zahlreiche Vitamine in hoher Konzentration an. In Japan wird Match-Pulver als Zusatz für Tee andere Rezepte schon seit langer Zeit verwendet.


  • Moringa: Die Heilpflanze stammt aus dem südasiatischen Raum und soll gegen 300 verschiedene Krankheiten helfen. Die Zahl der Inhaltsstoffe ist breit. Besonders im Bereich Diabetes konnte eine Wirkung auch in wissenschaftlichen Studien nachgewiesen werden. Andere Anwendungen und Wirkungen sind bisher kaum erforscht. Die Blätter der Pflanze sind als fein-gemahlenes getrocknetes Pulver erhältlich.

Heimische Klassiker mit Superfood-Fähigkeiten:

  • Löwenzahn: Für viele Menschen ein häufig verhasstes Unkraut, doch der Löwenzahn hat es in sich. Denn er enthält eine ganze Fülle an gesunden Nähstoffen: Besonders bei Verdauungsbeschwerden ist die Pflanze zu empfehlen. Zudem senkt sie den Appetit und kann damit auch bei einer Diät als natürlicher Schlankmacher nützlich sein. Das beste: Der Löwenzahn ist praktisch überall zu finden und kann direkt frisch aus dem eigenen Garten gepflückt werden.

  • Heidelbeere: Die Heidelbeere schmeckt nicht nur wunderbar, sie hat auch andere positive Eigenschaften. Sie ist quasi das heimische Gegenstück zur Aronia, denn sie enthält ebenso eine Fülle an Antioxidanzien und Vitaminen. Dadurch ist sie auch als natürliches "Anti-ging"-Mittel bekannt. Du findest die Heidelbeere vor allem in heimischen Mischwäldern von Juli bis September.

  • Kohl: Auch Kohl ist ein echtes Superfood. Egal ob Weißkohl, Rotkohl oder Spitzkohl, in diversen Kohlsorten finden sich wichtige Nährstoffe in hoher Konzentration. Schon die alten Römer wussten über Kohl als Power-Lebensmittel bescheid und beschrieben die vielfältigen Möglichkeiten dieses Gemüses. Besonders Mineralstoffe, aber auch Vitamin C sind in Kohl reichlich enthalten.

  • Leinsamen: Vor allem bei Verdauungsbeschwerden können Leinsamen hilfreich sein. Die enthaltenen Schleimstoffe quellen im Magen-Darm-Trakt auf und binden Wasser. So sorgen sie für ein vergrößertes Volumen, was wiederum die Verdauung anregt. Die beste Wirkung lässt sich mit umgeschroteten Samen erzielen. Auch wichtige Omega-3-Fettsäuren sind in Leinsamen besonders enthalten.

Das waren jetzt nur acht Superfoods, die wir besonders erwähnenswert fanden und die dir einen groben Überblick geben sollen. Natürlich gibt es noch viele weitere, wie Ingwer und Kurkuma oder auch besondere Algen, wie Chlorella oder Spinella. Praktisch überall in der Natur lassen sich also Superfoods finden. Vermutlich werden in den nächsten Jahren auch noch neu entdeckte Sorten hinzukommen.

Smoothies mit Superfood: Möglichkeiten und Tipps

Als Smoothie-Fan stehen dir beim Thema Superfood viele Möglichkeiten offen. Denn viele Rezepte lassen sich einfach mit etwas Superfood kombinieren bzw. erweitern. Zudem ergibt sich durch die Verwendung von Superfood in Smoothies ein ganz entscheidender Vorteil: die Frische! In vielen anderen Rezepte werden die wertvollen Zutaten wesentlich stärker verarbeitet, indem sie zum Beispiel erhitzt werden. Dadurch werden jedoch häufig viele der enthaltenen Nähstoffe zerstört. Und das ist ja schließlich genau das, was du eigentlich nicht willst!

Der Mixer behandelt dein Superfood dagegen wesentlich schonender, auch wenn es zunächst vielleicht nicht danach aussieht. Doch die rotierenden Messer können den kostbaren Inhaltsstoffen nicht wirklich etwas anhaben. Ganz im Gegenteil: In vielen Fällen sorgt das Mixen sogar erst dafür, dass bestimmte Nährstoffe überhaupt erst frei werden können.



Ein gutes Beispiel dafür ist Löwenzahn. Erst die intensive Zerkleinerung im Mixer (am besten in einem Hochleistungsmixer) löst alles aus den Blattfasern der Pflanze heraus. Dadurch wird es für den Körper wesentlich einfacher diese Nährstoffe auch vollständig aufzunehmen. Somit wird schließlich weniger gutes wieder ausgeschieden, an das der Körper nicht heran kommt.

Auch am Beispiel Kohl zeigt sich der Vorteil eines Smoothies: Während Kochen oder Dünsten viele Nährstoffverbindungen in dem Gemüse zerstört, bleibt bei einem Smoothie alles erhalten. In anderen Zubereitungsarten lässt sich dies kaum erreichen.

Hier also nochmal in der Zusammenfassung

  • Vielfältige Möglichkeiten und wenig Aufwand: Fast jeder Smoothie lässt sich mit Superfood kombinieren. Es braucht nicht unbedingt ein spezielles Rezept. Einfach Superfood hinzugeben und schon bist du fertig!

  • Schonende Verarbeitung schützt die Nährstoffe: Die Zerkleinerung kann den wichtigen Nähstoffen der Superfoods nicht viel anhaben. Sie bleiben enthalten und können optimal aufgenommen werden.

  • Hilfestellung für den Körper: Durch die besonders feine Zerkleinerung werden alle Nährstoffe sehr gut herausgelöst und freigesetzt. Der Körper kann sie dadurch besonders effektiv aufnehmen. Nichts geht verloren.

Und noch ein extra Tipp: Der schnelle Genuss zählt! Deinen leckeren Superfood-Smoothie solltest du zwar langsam genießen, aber trotzdem so bald wie möglich nach der Zubereitung verzehren. Denn sobald Obst und Gemüse zerkleinert sind und ihre Nährstoffe somit mit Sauerstoff in Kontakt kommen, beginnt der Zerfallsprozess. Der Smoothie wird dadurch zwar nicht sofort schlecht, aber die wichtigen Nähstoffe werden zersetzt und gehen verloren.

Übrigens: Im Store von Pure Food findet ihr alles was das Superfood-Herz begehrt zu tollen Konditionen und zusätzlich viele interessante und hilfreiche Artikel rund ums Thema!

4 leckere Rezeptideen für Smoothies mit Superfood

Unsere Rezeptdatenbank enthält auch einige Smoothies mit Superfood. Nachfolgend haben wir ein paar besonders schöne Rezeptideen für dich herausgesucht. Zum Rezept gelangst du jeweils über den gelben "Mehr erfahren"-Button:

Bananen Acerola Powersmoothie
Dieser sportliche Smoothie mit dem Acerola ist super nach einem anstrengenden Workout. Damit lädst du deine Kraftreserven schnell wieder auf.

Bananen Acerola Powersmoothie - Rezept

Mit dem Superfood Acerola

Mehr erfahren

Golden Kurkuma Latte Smoothie
Für einen goldigen Start in den Tag. Neben leckerer Mandelmilch enthält dieser Smoothie auch Ingwer, der ebenfalls als Superfood bekannt ist. Super gesund und einfach trendy!

Golden Kurkuma-Latte - Rezept

Ein goldener Mix aus wertvollen Zutaten.

Mehr erfahren

Löwenzahn Reinigungskur Smoothie
Dieser Smoothie eignet sich dank des Löwenzahns perfekt zum Abnehmen und sorgt für eine geregelte Verdauung. So hast du Löwenzahn garantiert noch nicht erlebt.

Löwenzahn Reinigungskur - Rezept

Ein leckerer Detox-Smoothie mit Zutaten aus dem eigenen Garten.

Mehr erfahren

Goji-Brombeer Powerdrink
Du magst es gerne fruchtig-intensiv? Dann solltest du diesen Smoothie unbedingt probieren. Vor allem im Sommer lässt sich diese Vitaminbombe erfrischend genießen.

Goji-Brombeer Powerdrink - Rezept

Ein toller Mix aus exotischen und heimischen Beeren.

Mehr erfahren





Noch nicht das richtige gefunden? Dann schau doch mal in unserer Rezeptsuche vorbei und entdecke weitere leckere Smoothierezepte mit Superfood.

Noch fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe uns doch gerne einen Kommentar. Wir freuen uns über dein Feedback.

blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis


Das könnte dich auch interessieren


Kommentare







Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!