×

Detox mit Smoothies

Entschlackung auf natürliche Weise

Mehr erfahren |

Befreie Körper und Geist

Basische Smoothies

Dein neues Lebensgefühl

Eine Detox-Kur für jede Zelle

Bringe deinen Organismus mit den richtigen Smoothies wieder in ein ausgewogenes Gleichgewicht. Smoothies helfen die Giftstoffe, die sich in deinem Körper durch die kleinen Alltagssünden ansammeln, wieder auszuscheiden und sorgen für ein gesundes und vitales Lebensgefühl. So geht Detox heute!

Was bedeutet Detox überhaupt?

Detox bedeutet nichts anderes als “Entgiften“. Im Alltag nehmen wir durch unsere kleinen Sünden (Zigaretten, Alkohol oder Kaffee) mehr oder weniger gewollt Schadstoffe auf.

Aber auch ungewollt finden diese Schadstoffe einen Weg in unseren Körper: Abgase, UV-Strahlung und Stress zählen zu den Übeltätern, die unserem Körper schaden.

Unser Organismus kann diese Schadstoffe bis zu einem gewissen Grad eliminieren und ausscheiden. Die Leber ist dabei der Motor der Entgiftung.

Allerdings kommt es auf lange Sicht schnell zu einer Überforderung und Überlastung.

Die Folge: Antrieblosigkeit, Erschöpfung und Niedergeschlagenheit.

Antriebslos durch Überlastung

Das Ziel der Detox-Kur: Dem Körper eine Pause gönnen und ihn entlasten! Dein Organismus soll vollständig entgiften, der Säure-Base-Haushalt wird wieder auf ein neutrales Optimum eingestellt und der Stoffwechsel, sowie die Verdauung angeregt.

Smoothies sind bestens geeignet für eine Detox-Kur! Sie sättigen stärker als Säfte und versorgen deinen Körper mit einer Menge an wichtigen Nährstoffen.

Vorteil: Der Zeitaufwand hält sich in Grenzen! Smoothies sind superschnell zubereitet und schmecken hervorragend.

Nochmal zusammengefasst

Unsere Leber ist der Motor beim Entgiften - doch nur bis zu einem gewissen Grad.

Zu viele Schadstoffe führen zu Antrieblosigkeit und Erschöpfung.

Mit einer Detox-Kur gönnst du deinem Körper eine Pause und gibst ihm Zeit natürlich zu entgiften.


Wie funktioniert eine Smoothie Detox-Kur?

Gönne deinem Körper eine wohlverdiente Auszeit von zuckerreichem und fetthaltigem Essen und probiere eine Smoothie Detox-Kur.

Wir helfen dir dabei den richtigen Weg zu gehen und Anfängerfehler zu vermeiden.

Trinke 5 Smoothies pro Tag.



Während einer Detox-Kur mit Smoothies ersetzt du deine Ernährung mit den leckeren Vitaminbomben.

Nehme pro Tag 5 Smoothies zu dir.


Wichtig: Spiele ein wenig mit den Zutaten! Variiere den Obst- und Gemüseanteil!
Denn: Eine ausgewogene Ernährung bleibt das A und O.

Du solltest dir schon vorher überlegen welche Detox Smoothies du zubereiten willst und dir so deine Einkaufsliste zusammenstellen!

Das Tolle an Smoothies ist, dass du länger satt bleibst als bei Detox mit Säften. Die Nährstoffe der gesamten Früchte und des Blattgrüns landen ungefiltert in deinem Glas und können so problemlos Mahlzeiten ersetzen.

Hungern brauchst du also nicht!



Wie lange solltest du eine Detox-Kur durchführen?
Überlaste deinen Körper nicht! Wir empfehlen nicht länger als 3 Tage am Stück zu entgiften. Auch ein Tag Detox pro Woche ist möglich! So minimierst du zum Beispiel den Jojo-Effekt. Bist du geübt und hast deinen Körper an Detox gewöhnt, kannst du je nach Empfinden deine Detox-Kur auch zeitlich ausdehnen.

Höre aber immer auf deinen Körper und denke daran, dass Smoothies auf Dauer eine vollwertige Ernährung nicht ersetzen können!

Nochmal zusammengefasst

Mit 5 Smoothies pro Tag kannst du ganz einfach selber detoxen.

Die Mischung machts: Kombiniere so viele Zutaten wie möglich.

Du kannst die Dauer deiner Detox-Kur beliebig variieren - auch um den Jojo-Effekt vorzubeugen.

Was brauchst du für die Entgiftung mit Smoothies?

Erstens: Der richtige Mixer

Das Wichtigste ist natürlich der Mixer. Dieser sollte kein normaler Haushaltsmixer, sondern ein geeigneter Hochleistungsmixer sein.

Durch das faserige Blattgrün in deinen Detox-Smoothies würde ein Haushaltsmixer auf Dauer kaputt gehen. Hier findest du unseren Beitrag zum Thema Mixer und hier haben wir die besten Mixer für jeden Geldbeutel auf Herz und Nieren getestet. Klick dich einfach durch unsere TOP-Empfehlungen.

Zweitens: Frisches Obst und Gemüse

Plane deine Smoothie Detox-Kur! Überlege dir genau, welche Smoothies du zubereiten möchtest.

Achte darauf, eine ausgewogene Mischung an Smoothies zu dir zu nehmen! Dann stelle dir eine Einkaufsliste zusammen und gehe shoppen!

Entdecke was den Grünen Smoothie so besonders macht.

Hintergründe, Rezeptideen und Tipps.

Mehr erfahren

Drittens: Pimp Your Detox-Smoothie

Du kannst deinen Smoothie zum Detoxen gerne etwas aufpeppeln! Nutze dazu einfach etwas Superfood, wie zum Beispiel Chiasamen. Diese helfen den Smoothie sättigender zu machen.

Eine Zusammenstellung von Superfood mit Erläuterungen haben wir in unserem großen Artikel über die besten Smoothie Zutaten für dich!

A propos: Algen wie Chlorella oder Spirulina sollen wahre Detox-Wunder sein, da sie Giftstoffe besonders gut binden!

Viertens: Selbstdisziplin und Durchhaltevermögen

Detox-Kuren sind kein Zuckerschlecken (im wahrsten Sinne des Wortes 😉)! Du brauchst eine Menge Durchhaltevermögen, aber es zahlt sich am Ende aus, versprochen!

Du wirst dich einfach fitter und gesünder fühlen.


Worauf musst du bei einer Detox-Kur mit Smoothies achten?

Do It Yourself!

Das Beste an Obst und Gemüse.

Dieser Punkt ist superwichtig und darauf möchten wir besonders viel Wert legen! Nichts geht über einen selbstgemachten Smoothie! Klar, Smoothies aus dem Kühlregal sind klasse, wenn man mal wenig Zeit hat, oder als gesunder Snack zwischendurch.

Aber: Investiere für deine Detox-Kur etwas Zeit und mixe deine Smoothies selbst!

Der Grund: Du kannst so selber steuern was in deinen Smoothie kommt! Die gekauften Smoothies haben häufig einen viel zu hohen Fruchtanteil und sind somit für eine Detox-Kur unbrauchbar! Ein hoher Anteil an Fruchtzucker trägt nicht zum Sättigungsgefühl bei und macht den Smoothie zu einer kleinen Kalorienbombe.


Unsere Detox-Wunder! Die Top-Zutaten für deine Detox Smoothies

  • Grünes Gemüse: Das Chlorophyll in grünem Gemüse hat viele positive Effekte und wirkt bei einer Detox-Kur unterstützend!


    Bitteres Blattgrün ist besonders gesund, da die Bitterstoffe die Leber beim Entgiften unterstützen.
    Beispiele: Löwenzahn, Rucola, Chicoree oder Artischocken

  • Zitrusfrüchte: Zitronen oder Limetten wirken basisch, regen den Stoffwechsel an, haben viele Antioxidantien und sind Vitaminbomben. Wahre Alleskönner also!


    Unser Tipp: Kumquats! Die kleinen Früchte sind wahre Geschmackswunder und eignen sich auch gut für einen Snack zwischendurch. Übrigens: Man isst sie mit Schale 😉
    Achtung: Keine Grapefruits verwenden! Sie mindern die Entgiftungsfunktion der Leber!

  • Cayennepfeffer: er fördert die Verdauung, wirkt basisch, leberschützend und antioxidativ

  • Algen (z.B. Spirulina oder Chlorella): die grünen Wunderwaffen enthalten wichtige sekundäre Pflanzenstoffe zur Entgiftung.

  • Wasser: Trivial, ja, aber eine sehr wichtige „Zutat“ zum Detoxen! Es fungiert als Transportmedium und hilft die Giftstoffe aus dem Körper zu schwemmen.

Höre auf deinen Körper!
Achte immer auf die Signale, die dir dein Körper sendet! Natürlich solltest du auch genügend Durchhaltevermögen aufbringen, aber überfordere deinen Organismus nicht direkt mit einer zu langen Detox-Kur. Auch schon ein Tag pro Woche kann Wunder wirken 😉.


Unsere besten Detox Rezepte

Welcher Detox Smoothie soll es denn sein? - In unserer Rezeptdatenbank findest du einige leckere Detox-Smoothie-Rezepte für jeden Geschmack:

Leckere Detox-Smoothie-Rezepte für jeden Geschmack.

Finde das passende Rezept.

Mehr erfahren

Möchtest du gerne selber etwas experimentieren? Dann schau dir unsere 5 Schritt Anleitung zum perfekten Smoothie an uns lerne wie du immer den perfekten Smoothie zubereiten kannst. Ganz schnell und einfach.

Haben wir dich für das Thema Smoothies begeistern können? Dann klicke dich einfach durch unsere Website und werde zum Smoothie-Experten! Am besten startest du mit dem Smoothie-Basiswissen.

Noch fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe doch einfach einen Kommentar. Wir freuen uns über dein Feedback!

Das könnte dich auch interessieren



Kommentare







Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!