×

Smoothies selber machen: Die 5 Schritt-Anleitung

Schnell, einfach und genau richtig

Mehr erfahren |

Schnell nachgemacht

Für die tägliche Routine

Einfach anzuwenden

5 Schritte ins Smoothie-Glück

Wir wollen dir hier unsere ultimative Formel vorstellen, wie du dir deinen perfekten Smoothie selbermachen kannst. Du hast die Wahl zwischen Eigenkreation oder einfach nachzumixenden Rezepten hier auf unserer Website. Egal welchen Weg du wählst, wir möchten, dass du mit unserer Hilfe genauso für die Welt der Smoothies begeistert wirst, wie wir es sind!

Der einfache Weg in dein neues Leben

Smooth Up Your Life – wir möchten dir helfen möglichst einfach und schnell in dein neues Leben zu starten. Trinke dich in nur 5 einfachen Schritten gesund mit unserer supereinfachen und schnellen Anleitung zum perfekten Smoothie.

Bevor wir anfangen, solltest du dir darüber im Klaren sein, dass die Wahl des Mixers über die Qualität des Smoothies entscheidet.

Ein Hochleistungsmixer sorgt für eine besonders sämige Konsistenz und eine wahre Geschmacksbombe im Glas. Für grüne Smoothies bitte NUR mit Hochleistungsmixern arbeiten.

Entdecke unsere Mixer-Empfehlungen im Test!

Finde deinen Mixer. Genau richtig für dich und deinen Geldbeutel.

Mehr erfahren

Schritt Nr. 1: Die Qual der Wahl – welchen Smoothie möchtest du zubereiten?

Früchte-Smoothie, grüner, weißer oder schwarzer Smoothie - bevor du startest wie wild Zutaten in deinen Mixer zu werfen, überlege dir sorgfältig welche Art von Smoothie du zubereiten möchtest.

Wir helfen dir hier auf unserer Website den perfekten Smoothie für deinen Geschmack und deinen Körper zu finden. Klick dich einfach durch unsere vielen hilfreichen Artikel!

Unsere Rezepte helfen dir bei der Zubereitung.

Hast du nun deine Smoothie-Art gewählt? Dann steht die Auswahl an Zutaten an. Unsere Rezeptvorschläge sind super einfach nachzumixen. Dort ist für jeden Geschmack etwas dabei, stöber‘ doch einfach mal durch!

Orientierst du dich an einem Rezept, so ist deine Kreativität natürlich stark eingeschränkt.

Möchtest du experimentierfreudig sein und deinen eigenen Smoothie selber zusammenstellen? Hier helfen dir die nächsten 2 Schritte bei der Zubereitung. Bleibst du lieber bei einem von unseren leckeren Rezepten?

Kein Problem! Springe einfach direkt zu Schritt Nr. 4.

Nochmal zusammengefasst

Entscheide dich zuerst, welche Smoothieart zu zubereiten willst!

Suche dir ein geeignetes Rezept aus - unsere Rezeptvorschläge helfen dir dabei!


Schritt Nr. 2: Wahl der Basisflüssigkeit

Du willst den Smoothie sicher nicht löffeln, daher muss eine Basisflüssigkeit her. Häufig greifen Einsteiger zum guten, alten Wasser. Es ist geschmackneutral und kalorienarm, wirkt sich also nicht nachteilig auf deinen perfekten Smoothie aus.

Achtung: Wähle die richtige Menge an Wasser, sonst wird der Smoothie zu flüssig oder zu fest! Die perfekte Menge hängt von deinem Mixer ab.

Als Faustregel gilt: Nicht mehr als 150 – 250 ml!

Du kannst aber auch experimentierfreudig sein! Hier ein paar Tipps zum Ausprobieren:

  • Leckerer Fruchtsaft
  • Milch oder Buttermilch
  • Sojamilch
  • Nussmilch, wie z.B. Mandelmilch
  • Kokosmilch
  • Kokoswasser

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Probiere dich einfach durch unsere Rezepte. Hier verwenden auch wir verschiedene Basisflüssigkeiten, wie zum Beispiel bei unseren weißen Smoothies!

Nochmal zusammengefasst

Wasser ist der Klassiker. Aber Vorsicht: Die Menge macht den Unterschied!

Unsere Fausregel: Nicht mehr als 150-250ml Wasser!

Probiere auch gerne andere leckere Basisflüssigkeiten aus.


Schritt Nr. 3: Obst und Gemüse vorbereiten

Dieser Schritt scheint recht banal, sollte jedoch auch in Ruhe und korrekt durchgeführt werden! Dabei ist die Wahl der Früchte für deinen Smoothie wichtig.

Du solltest eine ausgewogene Zusammenstellung an Cremigmachern und Saftfrüchten in deinen Mixer füllen.

Extra-Tipp

Achte bei einfachen Haushaltsmixern darauf, dass du die Cremigmacher separat einmal vormixen solltest, bevor du den Rest hinzufügst!

Cremigmacher Saftfrüchte
Bananen Orangen
Avocados Melonen
Mangos Pflaumen
Papayas Beeren

Wieder wollen wir dir unsere Rezepte ans Herz legen, mit denen du ganz einfach und sicher einen perfekten Smoothie zubereiten kannst.

Merke: Je mehr Saftfrüchte, desto weniger Basisflüssigkeit!!

Die bunte Fruchtvielfalt.



Das schneiden und zerkleinern sollte nun ausreichend geschehen. Übertreibe es aber nicht! Der Mixer muss ja auch noch etwas Arbeit haben

Möchtest du einen grünen Smoothie mit Gemüse mixen, so lies dich durch unsere einfache Do-It-Yourself - Anleitung mit 3 wertvollen Tipps zum perfekten grünen Smoothie. Dort erklären wir auch in welcher Reihenfolge alles in den Mixer kommt.

Entdecke was den Grünen Smoothie so besonders macht.

Hintergründe, Rezeptideen und Tipps.

Mehr erfahren


Nochmal zusammengefasst

Achte auf die richtige Mischung an Cremigmachern und Saftfrüchten!

Wichtig ist ein ausreichendes Vorzerkleinern der Zutaten

Gemüse ist toll und gesund - erhöhe deinen Grünanteil jedoch nur langsam!

Schritt Nr. 4: Mixen

Nun kommt der beste Teil: Das Mixen! Ganz einfach, drücke den „Mix/Pulse“-Knopf und los geht der wilde Ritt! Trotzdem ist hier Gründlichkeit angesagt und das kann leider auch mal 1 bis 2 Minuten länger dauern. Denn obwohl sich bereits nach wenigen Sekunden eine optisch einheitliche Masse bildet, sind häufig trotzdem noch größere Stückchen vorhanden.

Darum solltest du dem Mixer mindestens 30 Sekunden Zeit geben, damit die rotierenden Klingen auch die kleinen Stücken erwischen können. Bevor der fertige Smoothie ins Glas wandert, prüfe auf jeden Fall die Konsistenz! Dazu kannst du einfach mit einem Teelöffel eine Kostprobe entnehmen.

Es sind noch Stückchen vorhanden? Dann Deckel drauf und nochmal für 30 Sekunden mixen. Manchmal kann es auch helfen ein paar mal den "Pulse"-Knopf zu betätigen und den Mixer zwischendurch immer wieder zu stoppen.

In der Regel sind 2 - 3 Mixgänge von je 30 Sekunden nötig, um ein optimales Ergebnis zu erreichen.

Extra-Tipp

Manchmal kann es vorkommen, dass sich überhaupt nichts tut, weil die Messer das Obst/Gemüse nicht richtig erreichen. Dann kannst du versuchen den Inhalt ein wenig nach unten zu drücken oder den Behälter wieder etwas zu entleeren und eine kleinere Menge vorzumixen.

Mit Hochleistungsmixern kannst du alles auf einmal mixen.

Nochmal: Achtung aber bei einfachen Mixern! Hier solltest du zuerst die Cremigmacher in einem Mixvorgang zerkleinern und erst dann die Saftfrüchte hinzufügen! So entlastest du den Mixer und verlängerst die Lebensdauer.

Nochmal zusammengefasst

Lasse den Mixer für mindestens 30 Sekunden arbeiten. Eher länger.

Prüfe die Konsistenz und mixe ggf. noch einmal nach.

Achte darauf, dass die Messer den Inhalt optimal erreichen können.


Schritt Nr. 5: Abfüllen, anrichten und langsam genießen!

Das Auge trinkt/isst mit! Auch bei unseren Smoothies! Daher: Wenn du Gäste hast, wähle ein stylisches Glas und fülle deinen Smoothie hinein.

Oben drauf ein bisschen Kräuter oder eine Zitronenscheibe an den Trinkrand – fertig! Aber auch für dich alleine macht Dekorieren Spaß und lässt den Smoothie noch besser schmecken .

Achtung: Jetzt kommt es häufig zu einem typischen Anfängerfehler!
Kippe den Smoothie nicht in einem Zug in dich hinein! Er ist kein Shot oder Wasser, sondern eine vollwertige Mahlzeit! Sonst bekommst du schnell Verdauungsprobleme und überforderst deinen Organismus.

Extra-Tipp

Kaue den Smoothie ruhig einige Male! So wird die Verdauung angeregt und der Magen auf den kommenden Nahrungsbrei vorbereitet!

Und mal ganz ehrlich – es ist doch sowieso viel besser den selbstgemachten Smoothie in Ruhe zu genießen!

BONUS: Die 5 Schritt-Anleitung für Smoothies als Infografik zum Selbermachen

Zum Abschluss haben wir noch etwas ganz besonderes für dich. In einer kurzen und kompakten Infografik, haben wir nochmal die 5 Schritte zum Selbermachen von Smoothies zusammengestellt.

Damit kannst du dich für den Anfang ganz einfach orientieren und dir gelingt immer der perfekte und leckere Smoothie. Viel Spass beim Ausprobieren!

Anleitung zum perfekten Smoothie


Noch fragen zu diesem Artikel? Dann schreibe doch einfach einen Kommentar. Wir freuen uns über dein Feedback!

Das könnte dich auch interessieren



Kommentare







Zu diesem Artikel gibt es noch keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!